Kandidatin zur Wahl der Bürgermeisterin
 

ERLEBNISHOF "SINGLISER MÜHLE"

Hier kommt der versprochene Bericht über die MÜHLE in Singlis, bei der Katrin und ich spontan einfach nochmal geklingelt haben und wo wir dann super nett empfangen wurden.

Geöffnet hat uns CHRISTIAN GELPKE, Ornitologe, der mit seiner Lebensgefährtin Franziska Holzhauer, Biologin, die Mühle bewohnt.
Er erklärt uns, dass sie eine Hofgemeinschaft mit der Familie Waldeck haben und sie derzeit noch am Renovieren des rechten Wohntraktes sind.
Bei dem Rundgang des Geländes erfahren wir, dass der Mühlgraben mit Stromturbine extra errichtet wurde, um das Korn zu mahlen. Das Mahlen an sich wird allerdings seit über 400 Jahren praktiziert. In den 70er Jahren wurde es an die Preag verkauft. Der Mühlgraben existiert bereits viel länger . Der "alte Müller" ist leider verstorben, seine Kinder wohnen jetzt allerdings in Hamburg.

Herr GELPKE hat mehrere Ziele, die wir absolut faszinierend finden.

Er möchte das alte Backhaus, das sich auf der Rückseite des Wohngebäudes befindet, wieder "in Gang bringen" und renovieren, möchte zum Selbstversorgungstrieb Schafe, Ziegen und Schweine in naher Zukunft halten und hat jetzt schon eine Vielzahl von Hühnern, die frei im Garten herum laufen und denen man ansieht, wie gut es ihnen geht
Es handelt sich um Altsteinerhühner, die vom Aussterben bedroht und sehr hübsch anzusehen sind.

Nebenbei ist er übrigens auch noch Imker und hält zwei Esel auf seinem Grundstück. Diese Esel sind nicht die typischen, uns bekannten Esel. Es handelt sich um POITOU-Esel, die aus Frankreich stammen.
Seht Euch bitte die Bilder an. Sie sind wie Teddys und haben unglaublich große Ohren
Sie können zum Holzrücken und Pflügen genutzt werden.

Außerdem erklärt Herr Gelpke uns noch, dass sie mittlerweile auch ein Storchenhaus mit zwei Störchen haben, die auf "Holli und Martin" durch ihre Paten getauft wurden. Sie kamen als Halbwaisen, auswilderungsfertige Jungstörche auf den Hof.

Die beiden haben den Plan, die obere Etage des Wohnobjektes als Ferienwohnungen umzubauen und so Ferien auf dem Land, mit allem, was dazu gehört, anzubieten.

Toll, einfach nur toll!

Und, hättet Ihr das alles gewusst?! Sicher nicht. Deswegen touren wir durch die Stadtteile und kommen auch noch in die Kernstadt von Borken, Hessen, Germany.
Ich hoffe, wir können Euch ganz viele Anregungen bieten und viele nicht bekannte Informationen liefern.

Viele Grüße, Eure Yvonne Winter.
Mein Herz für Borken.